• Festnetz-Hotline 06222/7736004
  • Kostenloser Versand ab 99 Euro
  • Versicherter Versand mit DHL
Topseller
Veterano Osborne 1 Liter Veterano Osborne 1 Liter
Inhalt 1 Liter
12,59 € * 17,99 € *
Torres 10 0,7 Liter Torres 10 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (20,41 € * / 1 Liter)
14,29 € *
Carlos I Imperial X.O. Brandy 0,7 Liter Carlos I Imperial X.O. Brandy 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (62,70 € * / 1 Liter)
43,89 € *
Osborne 103 Etiqueta Negra 0,7 Liter Osborne 103 Etiqueta Negra 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (21,27 € * / 1 Liter)
14,89 € * 16,89 € *
Pisco Capel Sour 0,7 Liter Pisco Capel Sour 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (15,13 € * / 1 Liter)
10,59 € *
Cardenal Mendoza Carta Real 0,7 Liter Cardenal Mendoza Carta Real 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (90,41 € * / 1 Liter)
63,29 € *
Carlos I Geschenkverpackung mit Glas 0,7 Liter Carlos I Geschenkverpackung mit Glas 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (34,27 € * / 1 Liter)
23,99 € *
Osborne 103 0,7 Liter Osborne 103 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (16,99 € * / 1 Liter)
11,89 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
1 von 4

Brandy - traditionsreiche und feine Destillate aus Wein

Zu den ältesten und traditionsreichsten Spirituosen zählen Destillate aus Wein, was sich im Deutschen in Begriffen wie Branntwein und Weinbrand niedergeschlagen hat. Der entsprechende englische Begriff "brandy wine", wurde später zu "Brandy" verkürzt und ist heute in dieser Form nicht nur in England, sondern auch in Italien, Spanien und anderen Ländern verbreitet. In der einschlägigen EU-Verordnung werden Weinbrand und Brandy gleichgesetzt. Im engeren Sinne werden heute unter Brandy meist spanische Weinbrände verstanden. Das Land blickt innerhalb Europas auf die vermutlich längste Tradition der Destillation von Weinen zurück und ist weltweit der bedeutendste Brandy-Produzent.

Spanien: längste Tradition Europas

Mit etwa 90 Prozent kommt der größte Teil der spanischen Brandy-Produktion aus der Umgebung von Jerez de la Frontera an der südspanischen Atlantikküste. Eine Besonderheit bei spanischem Brandy ist das Herstellungsverfahren, das ihn von anderen Weinbränden unterscheidet. Ein spanischer Brandy wird aus zwei Destillaten mit ganz unterschiedlichem Charakter komponiert. Die sogenannten Holandas mit einem Alkoholgehalt von 60 bis 65 Volumenprozent sind die eigentlichen Träger des Aromas, während die Destilados mit einem Alkoholgehalt von 84 bis 86 Volumenprozent eher neutral schmecken und das Gesamtaroma leichter und feiner werden lassen. Im sogenannten Solera-Verfahren wird der Brandy dann nacheinander in verschiedenen Fässern gelagert, die ihm sein spezifisches Aroma verleihen. Am Ende wird das fertige Produkt durch Zusatz von Wasser bis auf eine Trinkstärke von 36 bis 45 Volumenprozent Alkohol verdünnt.

Lange Lager- und Reifezeiten

Ein Brandy der Qualitätsstufe Solera muss wenigstens sechs Monate Reifezeit im Fass hinter sich haben, reift aber meist 18 Monate. Er zeichnet sich durch eine helle Farbe, eine gewisse Leichtigkeit und einen meist frischen Weingeschmack aus. Ein Solera Reserva dagegen ist ein Brandy, der wenigsten zwölf Monate, in der Praxis aber meist drei oder auch bis zu fünf Jahre, gelagert worden ist. Im Vergleich zu einem Solera hat er einen dunkleren Farbton und ein ausgeprägteres Aroma. Um zur höchsten Güteklasse - Solera Gran Reserva - zählen zu dürfen, müssen Brandys wenigstens 36 Monate im Fass gelagert worden sein. Häufig reifen Destillate dieser Kategorie aber noch deutlich länger und weisen dann ein entsprechend komplexes, nuancenreiches Aroma auf. Der Durchschnitt liegt bei acht bis 15 Jahren, doch auch 25 Jahre oder mehr sind keineswegs selten. Zum Teil gelangen auch Brandys mit einer Reifezeit von beispielsweise 50, 70 oder gar 100 Jahren in den Handel. Zu den berühmtesten spanischen Brandymarken gehören Cardenal Mendoza und Veterano Osborne.

Weinbrand aus anderen Ländern

Ein traditionsreicher italienischer Weinbrand ist der schon seit 1820 in Bologna destillierte Vecchia Romagna, während der aus Peru stammende Pisco Capel ein etwas exotischeres Äquivalent darstellt. Eine der ältesten und bekanntesten Weinbrand-Marken Deutschlands ist Asbach, und in Griechenland wird mit Metaxa ebenfalls ein ähnliches, traditionsreiches Produkt destilliert, das aber aufgrund von Kräuterzusätzen nicht als Brandy, sondern nur als Griechische Spirituosenspezialität bezeichnet werden darf. In Frankreich spielen vor allem Cognac und Armagnac eine bedeutende Rolle. Darüber hinaus werden auch in Portugal, Armenien und Georgien sehr hochwertige, international sehr geschätzte Brandys hergestellt.

Zu den ältesten und traditionsreichsten Spirituosen zählen Destillate aus Wein , was sich im Deutschen in Begriffen wie Branntwein und Weinbrand niedergeschlagen hat. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Brandy - traditionsreiche und feine Destillate aus Wein

Zu den ältesten und traditionsreichsten Spirituosen zählen Destillate aus Wein, was sich im Deutschen in Begriffen wie Branntwein und Weinbrand niedergeschlagen hat. Der entsprechende englische Begriff "brandy wine", wurde später zu "Brandy" verkürzt und ist heute in dieser Form nicht nur in England, sondern auch in Italien, Spanien und anderen Ländern verbreitet. In der einschlägigen EU-Verordnung werden Weinbrand und Brandy gleichgesetzt. Im engeren Sinne werden heute unter Brandy meist spanische Weinbrände verstanden. Das Land blickt innerhalb Europas auf die vermutlich längste Tradition der Destillation von Weinen zurück und ist weltweit der bedeutendste Brandy-Produzent.

Spanien: längste Tradition Europas

Mit etwa 90 Prozent kommt der größte Teil der spanischen Brandy-Produktion aus der Umgebung von Jerez de la Frontera an der südspanischen Atlantikküste. Eine Besonderheit bei spanischem Brandy ist das Herstellungsverfahren, das ihn von anderen Weinbränden unterscheidet. Ein spanischer Brandy wird aus zwei Destillaten mit ganz unterschiedlichem Charakter komponiert. Die sogenannten Holandas mit einem Alkoholgehalt von 60 bis 65 Volumenprozent sind die eigentlichen Träger des Aromas, während die Destilados mit einem Alkoholgehalt von 84 bis 86 Volumenprozent eher neutral schmecken und das Gesamtaroma leichter und feiner werden lassen. Im sogenannten Solera-Verfahren wird der Brandy dann nacheinander in verschiedenen Fässern gelagert, die ihm sein spezifisches Aroma verleihen. Am Ende wird das fertige Produkt durch Zusatz von Wasser bis auf eine Trinkstärke von 36 bis 45 Volumenprozent Alkohol verdünnt.

Lange Lager- und Reifezeiten

Ein Brandy der Qualitätsstufe Solera muss wenigstens sechs Monate Reifezeit im Fass hinter sich haben, reift aber meist 18 Monate. Er zeichnet sich durch eine helle Farbe, eine gewisse Leichtigkeit und einen meist frischen Weingeschmack aus. Ein Solera Reserva dagegen ist ein Brandy, der wenigsten zwölf Monate, in der Praxis aber meist drei oder auch bis zu fünf Jahre, gelagert worden ist. Im Vergleich zu einem Solera hat er einen dunkleren Farbton und ein ausgeprägteres Aroma. Um zur höchsten Güteklasse - Solera Gran Reserva - zählen zu dürfen, müssen Brandys wenigstens 36 Monate im Fass gelagert worden sein. Häufig reifen Destillate dieser Kategorie aber noch deutlich länger und weisen dann ein entsprechend komplexes, nuancenreiches Aroma auf. Der Durchschnitt liegt bei acht bis 15 Jahren, doch auch 25 Jahre oder mehr sind keineswegs selten. Zum Teil gelangen auch Brandys mit einer Reifezeit von beispielsweise 50, 70 oder gar 100 Jahren in den Handel. Zu den berühmtesten spanischen Brandymarken gehören Cardenal Mendoza und Veterano Osborne.

Weinbrand aus anderen Ländern

Ein traditionsreicher italienischer Weinbrand ist der schon seit 1820 in Bologna destillierte Vecchia Romagna, während der aus Peru stammende Pisco Capel ein etwas exotischeres Äquivalent darstellt. Eine der ältesten und bekanntesten Weinbrand-Marken Deutschlands ist Asbach, und in Griechenland wird mit Metaxa ebenfalls ein ähnliches, traditionsreiches Produkt destilliert, das aber aufgrund von Kräuterzusätzen nicht als Brandy, sondern nur als Griechische Spirituosenspezialität bezeichnet werden darf. In Frankreich spielen vor allem Cognac und Armagnac eine bedeutende Rolle. Darüber hinaus werden auch in Portugal, Armenien und Georgien sehr hochwertige, international sehr geschätzte Brandys hergestellt.

Zuletzt angesehen