• Festnetz-Hotline 06222/7736004
  • Kostenloser Versand ab 99 Euro
  • Versicherter Versand mit DHL
Topseller
Ruinart Rose Magnum 1,5 Liter Ruinart Rose Magnum 1,5 Liter
Inhalt 1.5 Liter (91,99 € * / 1 Liter)
137,99 € *
R de Ruinart Brut Jeroboam  3,0  Liter R de Ruinart Brut Jeroboam 3,0 Liter
Inhalt 3 Liter (126,66 € * / 1 Liter)
379,99 € *
R de Ruinart Brut Magnum 1,5  Liter R de Ruinart Brut Magnum 1,5 Liter
Inhalt 1.5 Liter (69,99 € * / 1 Liter)
104,99 € *
Ruinart Blanc de Blancs 0,375 Liter Ruinart Blanc de Blancs 0,375 Liter
Inhalt 0.375 Liter (98,64 € * / 1 Liter)
36,99 € *
Ruinart Blanc de Blanc Jeroboam 3,0 Liter Ruinart Blanc de Blanc Jeroboam 3,0 Liter
Inhalt 3 Liter (166,66 € * / 1 Liter)
499,99 € *
Ruinart Blanc de Blancs 0,75 Liter Ruinart Blanc de Blancs 0,75 Liter
Inhalt 0.75 Liter (83,99 € * / 1 Liter)
62,99 € *
R de Ruinart Brut 0,75 Liter R de Ruinart Brut 0,75 Liter
Inhalt 0.75 Liter (63,32 € * / 1 Liter)
47,49 € *
Ruinart Rose Champagner 0,375 Liter Ruinart Rose Champagner 0,375 Liter
Inhalt 0.375 Liter (95,97 € * / 1 Liter)
35,99 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  

Ruinart – Als Vorreiter in der Welt des Champagners

Im Jahre 1729 wurde mit der Maison Ruinart als erstes Champagnerhaus der Welt gegründet. Bereits Anfang des 18. Jahrhundert erkannte der Benediktinermönch Dom Thierry Ruinart, dass dem Schaumwein eine große Zukunft bevorstand. Er gab seine Vision an seinen Neffen Nicolas weiter, der dann am 1. September 1729, 20 Jahre nach dem Tod von Dom Ruinart, das Unternehmen gründete. Wegbereiter für die Unternehmensgründung war der königliche Erlass von 1728, welcher es erlaubte, dass Schaumwein in Körben mit 50 bis 100 Flaschen transportiert wurde.  Dies ermöglichte den Exporthandel. Bereits 1731 verkaufte Ruinart 3.000 Flaschen, im Jahr 1761 waren es schon 36.000 Flaschen.

Mit dem Adelsbrief kommt auch das Wappen auf die Flasche

Das Familienunternehmen wurde über die Jahrhunderte hinweg von Generation zu Generation weitergegeben. Jeder Nachfolger von Dom Ruinart führte das Haus mit Traditionsbewusstsein und Ehrgeiz.
1817 wurde Ruinart von König Ludwig XVIII geadelt. Die Familie nannte sich jetzt „Ruinart de Brimont“. Mit dem Adelsbrief durfte die Familie auch ein Wappen tragen, welches nun auch die Flaschenetikette schmückte.
Mittlerweile gehört Ruinart Champagner dem Luxusgüterkonzern LVMH an.

Champagnerkeller der besonderen Art

Mitte des 18. Jahrhunderts, genauer gesagt 1768, erwarb Ruinart die Steinbrüche um dort seine Flaschen zu lagern. Die Crayéres, wie die Steinbrüche im Französischen genannt werden, befinden sich 38 Meter unter der Stadt Reimes und sind 8 Kilometer lang. Die Kathedralen aus Kalk bieten einen wichtigen Vorteil: In ihrer Kühle reift der Wein langsam in den Flaschen. Es herrschen konstant 11 °C. Die Weine verbleiben 3 bis 4 Jahre in den Kalk-Kellern, Weine aus der Vinatge-Reihe sogar 9 bis 10 Jahre.

Künstlerische Zusammenarbeit

Das Haus Ruinart hat eine langwährende Verbindung zu zeitgenössischer Kunst: Bereits 1895 beauftragte André Ruinart, der damalige Chef des Familienunternehmens, den tschechischen Künstler Alfons Mucha ein Werbeplakat zu entwerfen. Seit dem arbeitete Ruinart immer wieder mit namhaften Künstlern, Designern und Fotografen zusammen. Jeder einzelne von ihnen interpretierte die Unternehmensgeschichte und ihre Erzeugnisse auf seine ganz eigene Art und Weise.
Maarten Baas beispielsweise entwarf 2009 die „Bouquet de Champagne“.
Des Weiteren spielt der Name Ruinart auch auf zahlreichen internationalen Kunstveranstaltungen eine Rolle. Dazu zählt z.B. die Art Basel, the Foire de Bale oder ARCO, um nur einige zu nennen.

Ruinart bietet so einiges

Seit der Gründung 1729 ist das Champagnerhaus stolz auf die Exzellenz seiner Jahrgänge. Diese werden in Flaschen angefüllt, deren Form an die historischen Flaschen des 18. Jahrhunderts erinnert.
Das wohl bekannteste und angesehenste Erzeugnis des Hauses Ruinart ist der Blanc de Blanc, welcher gänzlich aus Chardonnay hergestellt wird. Die Trauben stammen größtenteils aus den Regionen Côte des Blancs und Montagne de Reimes und bilden die Grundlage aller Cuvées. Dem Ruinart Rosé wird außerdem noch Pinot Noir hinzugefügt. Er überzeugt durch seine blumige Frische und der gleichzeitig würzigen Note.
Dann gibt es noch den R de Ruinart, den Inbegriff für Ausgewogenheit und Frische. Er besteht zu 40% aus Chardonnay, zu 50% aus Pinot Noir und zu 10% aus Pinot Meunier.
Egal ob zu Fisch oder Fleisch, Piccolo oder Magnum, bei uns finden Sie den passenden Cuvée zu Ihrer Feierlichkeit!

Im Jahre 1729 wurde mit der Maison Ruinart als erstes Champagnerhaus der Welt gegründet. Bereits Anfang des 18. Jahrhundert erkannte der Benediktinermönch Dom Thierry Ruinart, dass dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ruinart – Als Vorreiter in der Welt des Champagners

Im Jahre 1729 wurde mit der Maison Ruinart als erstes Champagnerhaus der Welt gegründet. Bereits Anfang des 18. Jahrhundert erkannte der Benediktinermönch Dom Thierry Ruinart, dass dem Schaumwein eine große Zukunft bevorstand. Er gab seine Vision an seinen Neffen Nicolas weiter, der dann am 1. September 1729, 20 Jahre nach dem Tod von Dom Ruinart, das Unternehmen gründete. Wegbereiter für die Unternehmensgründung war der königliche Erlass von 1728, welcher es erlaubte, dass Schaumwein in Körben mit 50 bis 100 Flaschen transportiert wurde.  Dies ermöglichte den Exporthandel. Bereits 1731 verkaufte Ruinart 3.000 Flaschen, im Jahr 1761 waren es schon 36.000 Flaschen.

Mit dem Adelsbrief kommt auch das Wappen auf die Flasche

Das Familienunternehmen wurde über die Jahrhunderte hinweg von Generation zu Generation weitergegeben. Jeder Nachfolger von Dom Ruinart führte das Haus mit Traditionsbewusstsein und Ehrgeiz.
1817 wurde Ruinart von König Ludwig XVIII geadelt. Die Familie nannte sich jetzt „Ruinart de Brimont“. Mit dem Adelsbrief durfte die Familie auch ein Wappen tragen, welches nun auch die Flaschenetikette schmückte.
Mittlerweile gehört Ruinart Champagner dem Luxusgüterkonzern LVMH an.

Champagnerkeller der besonderen Art

Mitte des 18. Jahrhunderts, genauer gesagt 1768, erwarb Ruinart die Steinbrüche um dort seine Flaschen zu lagern. Die Crayéres, wie die Steinbrüche im Französischen genannt werden, befinden sich 38 Meter unter der Stadt Reimes und sind 8 Kilometer lang. Die Kathedralen aus Kalk bieten einen wichtigen Vorteil: In ihrer Kühle reift der Wein langsam in den Flaschen. Es herrschen konstant 11 °C. Die Weine verbleiben 3 bis 4 Jahre in den Kalk-Kellern, Weine aus der Vinatge-Reihe sogar 9 bis 10 Jahre.

Künstlerische Zusammenarbeit

Das Haus Ruinart hat eine langwährende Verbindung zu zeitgenössischer Kunst: Bereits 1895 beauftragte André Ruinart, der damalige Chef des Familienunternehmens, den tschechischen Künstler Alfons Mucha ein Werbeplakat zu entwerfen. Seit dem arbeitete Ruinart immer wieder mit namhaften Künstlern, Designern und Fotografen zusammen. Jeder einzelne von ihnen interpretierte die Unternehmensgeschichte und ihre Erzeugnisse auf seine ganz eigene Art und Weise.
Maarten Baas beispielsweise entwarf 2009 die „Bouquet de Champagne“.
Des Weiteren spielt der Name Ruinart auch auf zahlreichen internationalen Kunstveranstaltungen eine Rolle. Dazu zählt z.B. die Art Basel, the Foire de Bale oder ARCO, um nur einige zu nennen.

Ruinart bietet so einiges

Seit der Gründung 1729 ist das Champagnerhaus stolz auf die Exzellenz seiner Jahrgänge. Diese werden in Flaschen angefüllt, deren Form an die historischen Flaschen des 18. Jahrhunderts erinnert.
Das wohl bekannteste und angesehenste Erzeugnis des Hauses Ruinart ist der Blanc de Blanc, welcher gänzlich aus Chardonnay hergestellt wird. Die Trauben stammen größtenteils aus den Regionen Côte des Blancs und Montagne de Reimes und bilden die Grundlage aller Cuvées. Dem Ruinart Rosé wird außerdem noch Pinot Noir hinzugefügt. Er überzeugt durch seine blumige Frische und der gleichzeitig würzigen Note.
Dann gibt es noch den R de Ruinart, den Inbegriff für Ausgewogenheit und Frische. Er besteht zu 40% aus Chardonnay, zu 50% aus Pinot Noir und zu 10% aus Pinot Meunier.
Egal ob zu Fisch oder Fleisch, Piccolo oder Magnum, bei uns finden Sie den passenden Cuvée zu Ihrer Feierlichkeit!

Zuletzt angesehen