• Festnetz-Hotline 06222/7736004
  • Kostenloser Versand ab 99 Euro
  • Versicherter Versand mit DHL
Topseller
Rodnik's Absinth Green Cannabis 0,7 Liter Rodnik's Absinth Green Cannabis 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (25,56 € * / 1 Liter)
17,89 € *
Pernod Absinth 0,7 Liter Pernod Absinth 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (47,13 € * / 1 Liter)
32,99 € * 35,49 € *
Tabu Absinth Dry 0,7 Liter Tabu Absinth Dry 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (33,70 € * / 1 Liter)
23,59 € *
Rodnik's Absinth Boheme Blue 0,7 Liter Rodnik's Absinth Boheme Blue 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (25,56 € * / 1 Liter)
17,89 € *
Rodnik's Absinth Boheme 0,7 Liter Rodnik's Absinth Boheme 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (23,41 € * / 1 Liter)
16,39 € *
Rodnik's Absinth Strong 0,7 Liter Rodnik's Absinth Strong 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (27,56 € * / 1 Liter)
19,29 € *
Tabu Red Absinth 0,7 Liter Tabu Red Absinth 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (33,41 € * / 1 Liter)
23,39 € *
Tabu Absinth Classic Strong 0,5 Liter Tabu Absinth Classic Strong 0,5 Liter
Inhalt 0.5 Liter (61,38 € * / 1 Liter)
30,69 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  

Weil die Boheme dem Absinth frönte

Um kein anderes Getränk ranken sich mehr Legenden als um Absinth. Wer an Absinth denkt, denkt automatisch an seine berauschende Wirkung, an all jene Künstler und Avantgardisten, die inspiriert von der "grünen Fee" ihre größten Meisterwerke schufen. Die Wirkung des Wermuts als Heilpflanze ist bereits seit der Antike bekannt. Als populäres alkoholisches Getränk machte der Absinth allerdings erst in der Neuzeit Karriere, und das gleich zwei Mal, zuerst während des 19. und Anfang des 20. Jh. und jetzt wieder. Zwischenzeitlich waren Absinthe in vielen Ländern verboten, was der Mythenbildung jedoch keinen Abbruch tat. Die hochprozentige Spirituose kann man seit der Aufhebung des Verbots 1998 auch in Deutschland wieder kaufen.

Missverstandener Verkaufsschlager

Weil das Wermutkraut das Nervengift Thujon enthält, ging man früher davon aus, dass dieses für seine berauschende Wirkung verantwortlich war. Heute kann das aufgrund der geringen im Absinth enthaltenen Menge ausgeschlossen werden. Es wird vermutet, dass die teils halluzinogene Wirkung des Getränks früher wohl durch die Verwendung minderwertigen Alkohols bei der Herstellung verursacht wurde. Auch war die Menge des Absinthkonsums vor dem Verbot enorm. Absinthe waren überall zu kaufen und für alle Volksschichten verfügbar. Zum ersten Mal in der Geschichte war ein hochprozentiges alkoholisches Getränk billiger erhältlich als Wein. Auch die Trinkweise mit dem eleganten Absinthlöffel, dem zum Verdünnen mit Wasser beträufelten Zuckerwürfel hatte etwas Mondänes an sich.

Ein ausgewogenes Verhältnis

Seit seiner Rückkehr ist der Absinth in vielen unterschiedlichen Sorten erhältlich. Verschiedene Geschmacksrichtungen und Farben sind mittlerweile auf dem Markt zu kaufen. Die klassische Variante ist allerdings entweder grün oder farblos. Um ein Zuviel am Wirkstoff Thujon zu verhindern, ist mittlerweile europaweit ein Limit von 10 mg/Kg festgelegt. Allerdings ist der Thujongehalt allein kein Gütemerkmal. Einen wirklich guten, nicht zu bitteren, Absinth macht die fachgerechte Destillation sowie das richtige Verhältnis von Wasser, Alkohol und Gewürzen aus. Fenchel, Anis und Zitronenmelisse sind nur ein paar der möglichen Geschmackskomponenten für Absinthe, die es momentan zu kaufen gibt.

Zahm oder stark, reine Geschmackssache

In unserem Online-Shop können Sie aus einer Reihe ausgesuchter Absinthe auswählen. Finden Sie Ihren Favoriten. Beispielsweise: Ein Tabu Absinth deutscher Herkunft mit der charakteristisch grünen Farbe, er wird als würzig-süßlich beschrieben und kommt mit einem Alkoholgehalt von 55% daher. Ein starkes Anis- und Lakritzaroma rundet das Geschmackserlebnis ab. Auch empfehlenswert: Ein Rodnik's. Dieser war der erste spanische Spirituosenhersteller, der die hohe Kunst der Absinthdestillation wieder zum Leben erweckte. Seine Absinthe sind bekannt für ihren aromatischen aber dennoch sanften und wesentlich dezenteren, Geschmack. Sie eignen sich aufgrund ihres vergleichsweise hohen Alkoholgehalts von 85%, hervorragend zur Herstellung von Longdrinks und Cocktails.

Um kein anderes Getränk ranken sich mehr Legenden als um Absinth. Wer an Absinth denkt, denkt automatisch an seine berauschende Wirkung, an all jene Künstler und Avantgardisten, die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weil die Boheme dem Absinth frönte

Um kein anderes Getränk ranken sich mehr Legenden als um Absinth. Wer an Absinth denkt, denkt automatisch an seine berauschende Wirkung, an all jene Künstler und Avantgardisten, die inspiriert von der "grünen Fee" ihre größten Meisterwerke schufen. Die Wirkung des Wermuts als Heilpflanze ist bereits seit der Antike bekannt. Als populäres alkoholisches Getränk machte der Absinth allerdings erst in der Neuzeit Karriere, und das gleich zwei Mal, zuerst während des 19. und Anfang des 20. Jh. und jetzt wieder. Zwischenzeitlich waren Absinthe in vielen Ländern verboten, was der Mythenbildung jedoch keinen Abbruch tat. Die hochprozentige Spirituose kann man seit der Aufhebung des Verbots 1998 auch in Deutschland wieder kaufen.

Missverstandener Verkaufsschlager

Weil das Wermutkraut das Nervengift Thujon enthält, ging man früher davon aus, dass dieses für seine berauschende Wirkung verantwortlich war. Heute kann das aufgrund der geringen im Absinth enthaltenen Menge ausgeschlossen werden. Es wird vermutet, dass die teils halluzinogene Wirkung des Getränks früher wohl durch die Verwendung minderwertigen Alkohols bei der Herstellung verursacht wurde. Auch war die Menge des Absinthkonsums vor dem Verbot enorm. Absinthe waren überall zu kaufen und für alle Volksschichten verfügbar. Zum ersten Mal in der Geschichte war ein hochprozentiges alkoholisches Getränk billiger erhältlich als Wein. Auch die Trinkweise mit dem eleganten Absinthlöffel, dem zum Verdünnen mit Wasser beträufelten Zuckerwürfel hatte etwas Mondänes an sich.

Ein ausgewogenes Verhältnis

Seit seiner Rückkehr ist der Absinth in vielen unterschiedlichen Sorten erhältlich. Verschiedene Geschmacksrichtungen und Farben sind mittlerweile auf dem Markt zu kaufen. Die klassische Variante ist allerdings entweder grün oder farblos. Um ein Zuviel am Wirkstoff Thujon zu verhindern, ist mittlerweile europaweit ein Limit von 10 mg/Kg festgelegt. Allerdings ist der Thujongehalt allein kein Gütemerkmal. Einen wirklich guten, nicht zu bitteren, Absinth macht die fachgerechte Destillation sowie das richtige Verhältnis von Wasser, Alkohol und Gewürzen aus. Fenchel, Anis und Zitronenmelisse sind nur ein paar der möglichen Geschmackskomponenten für Absinthe, die es momentan zu kaufen gibt.

Zahm oder stark, reine Geschmackssache

In unserem Online-Shop können Sie aus einer Reihe ausgesuchter Absinthe auswählen. Finden Sie Ihren Favoriten. Beispielsweise: Ein Tabu Absinth deutscher Herkunft mit der charakteristisch grünen Farbe, er wird als würzig-süßlich beschrieben und kommt mit einem Alkoholgehalt von 55% daher. Ein starkes Anis- und Lakritzaroma rundet das Geschmackserlebnis ab. Auch empfehlenswert: Ein Rodnik's. Dieser war der erste spanische Spirituosenhersteller, der die hohe Kunst der Absinthdestillation wieder zum Leben erweckte. Seine Absinthe sind bekannt für ihren aromatischen aber dennoch sanften und wesentlich dezenteren, Geschmack. Sie eignen sich aufgrund ihres vergleichsweise hohen Alkoholgehalts von 85%, hervorragend zur Herstellung von Longdrinks und Cocktails.

Zuletzt angesehen