Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sarpa di Poli Oro Barrique 0,7 Liter
Sarpa di Poli Oro Barrique 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (36,93 € * / 1 Liter)
25,85 € *
Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco 0,7 Liter
Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco 0,7...
Inhalt 0.7 Liter (32,74 € * / 1 Liter)
22,92 € * 27,19 € *
Nonino Amaro 0,7 Liter
Nonino Amaro 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (35,13 € * / 1 Liter)
24,59 € * 26,29 € *
Poli Bassano del Grappa Classica
Poli Bassano del Grappa Classica Museo 0,5l
Inhalt 0.5 Liter (38,32 € * / 1 Liter)
19,16 € *
Sarpa di Poli Grappa 0,7 Liter
Sarpa di Poli Grappa 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (36,93 € * / 1 Liter)
25,85 € * 29,39 € *
Poli Cleopatra Moscato Oro Grappa
Poli Cleopatra Moscato Oro Grappa 0,7l
Inhalt 0.7 Liter (55,63 € * / 1 Liter)
38,94 € *
Po di Poli Aromatica Grappa 0,7l
Po di Poli Aromatica Grappa 0,7l
Inhalt 0.7 Liter (45,17 € * / 1 Liter)
31,62 € *
Poli Uva Viva Italiana Traubenbrand 0,7l
Poli Uva Viva Italiana Traubenbrand 0,7l
Inhalt 0.7 Liter (43,77 € * / 1 Liter)
30,64 € *
Bocchino Gran Moscato 0,7 Liter
Bocchino Gran Moscato 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (26,14 € * / 1 Liter)
18,30 € * 20,59 € *
Nardini Grappa Riserva Aquavite Di Vinaccia
Nardini Grappa Riserva Aquavite Di Vinaccia 1...
Inhalt 1 Liter
29,75 € *
Nonino Friulana 0,7 Liter
Nonino Friulana 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (28,69 € * / 1 Liter)
20,08 € * 23,79 € *
Scavi Ray Grappa Oro
Scavi & Ray Grappa Oro 0,7 Liter
Inhalt 0.7 Liter (23,11 € * / 1 Liter)
16,18 € *
1 von 6

Was ist Grappa?

Als Grappa bezeichnet man einen aus der italienischen Schweiz oder aus Italien stammender Tresterbrand. Unter Trester versteht man, die bei der Weinherstellung anfallenden alkoholhaltigen, vergorenen Pressrückstände. Der Alkoholgehalt muss mindestens 37,5 Prozent-Volumen betragen. Meistens werden aber erheblich höhere Werte (60 oder sogar 70 Prozent) erzielt. Namentlich wurde Grappa wahrscheinlich zuerst im Jahr 1451 erwähnt. Angeblich übergab ein aus dem Piemont stammender Notar, seinem Nachkommen die in einem Keller aufgebaute Destillationsanlage, mit allem Zubehör und unter anderem eine große Menge von Aquavit, genannt grape. Darauf folgend wurde Grappa zum Nationalgetränk des neuen Staates Italien. Während des Ersten Weltkrieges wurde Grappa den italienischen Lanzern als tägliche Ration, zur Beruhigung überreicht. Bis dahin galt das Getränk als arme Leute bzw. Bauerngesöff. Erst als Mitte des 20. Jahrhunderts, bedingt durch die erhebliche Verbesserung des Produktionsvorganges, ein qualitativ hochwertiges Produkt erzielt wurde, kamen die Gourmets auf der ganzen Welt auf den Geschmack. Seitdem erfreut dieser Tresterbrand immer mehr Genießer auf der ganzen Welt. Viele der angeboten „Grappas“ bieten selbst zu günstigen Preisen mittlerweile hervorragende Qualitäten. Grappa ist ein Getränk, dass leicht süß im Geschmack und den Duft bitterer Mandeln im Kontrast hat. Viele Grappas werden ca. ein Jahr in Stahlfässern und danach mehrere Jahre in Eichenfässern gelagert, um eine besondere Reife bzw. Note zu erhalten. Ein Grappa sollte fruchtartig im Geschmack, aber trotzdem weich im Abgang sein
Als Grappa bezeichnet man einen aus der italienischen Schweiz oder aus Italien stammender Tresterbrand. Unter Trester versteht man, die bei der Weinherstellung anfallenden alkoholhaltigen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was ist Grappa?
Als Grappa bezeichnet man einen aus der italienischen Schweiz oder aus Italien stammender Tresterbrand. Unter Trester versteht man, die bei der Weinherstellung anfallenden alkoholhaltigen, vergorenen Pressrückstände. Der Alkoholgehalt muss mindestens 37,5 Prozent-Volumen betragen. Meistens werden aber erheblich höhere Werte (60 oder sogar 70 Prozent) erzielt. Namentlich wurde Grappa wahrscheinlich zuerst im Jahr 1451 erwähnt. Angeblich übergab ein aus dem Piemont stammender Notar, seinem Nachkommen die in einem Keller aufgebaute Destillationsanlage, mit allem Zubehör und unter anderem eine große Menge von Aquavit, genannt grape. Darauf folgend wurde Grappa zum Nationalgetränk des neuen Staates Italien. Während des Ersten Weltkrieges wurde Grappa den italienischen Lanzern als tägliche Ration, zur Beruhigung überreicht. Bis dahin galt das Getränk als arme Leute bzw. Bauerngesöff. Erst als Mitte des 20. Jahrhunderts, bedingt durch die erhebliche Verbesserung des Produktionsvorganges, ein qualitativ hochwertiges Produkt erzielt wurde, kamen die Gourmets auf der ganzen Welt auf den Geschmack. Seitdem erfreut dieser Tresterbrand immer mehr Genießer auf der ganzen Welt. Viele der angeboten „Grappas“ bieten selbst zu günstigen Preisen mittlerweile hervorragende Qualitäten. Grappa ist ein Getränk, dass leicht süß im Geschmack und den Duft bitterer Mandeln im Kontrast hat. Viele Grappas werden ca. ein Jahr in Stahlfässern und danach mehrere Jahre in Eichenfässern gelagert, um eine besondere Reife bzw. Note zu erhalten. Ein Grappa sollte fruchtartig im Geschmack, aber trotzdem weich im Abgang sein
Zuletzt angesehen